GÄSTEBUCH
Bitte stelle sehr persönliche Anfragen
nicht über das Gästebuch, sondern direkt per eMail.

Poste hier gerne deine Erfahrungen mit  den genauen Anwendungen/Dosierungen, die du für dich gefunden, damit auch andere auf diese Erfahrungen zurückgreifen können. Denn das ist das Wesen der Selbsthilfe.

Deine Einträge in das Gästebuch, werden nach Freigabe, auf der Seite öffentlich einsehbar. Bitte gebe daher keine Informationen preis, die nicht in die Öffentlichkeit sollten. Wenn du einen Eintrag gepostet hast, und diesen entfernen lassen möchtest, wende dich an mich unter der Emailadresse: info(at)sebastians-info.com 

Mit dem Eintrag in das Gästebuch stimmst du der Datenschutzerklärung zu.

Zur besseren Übersichtlichkeit gebe bitte zuerst das Thema als Überschrift an, am besten in Fettdruck.
Dadurch lassen sich Informationen schneller und einfacher finden.
Es ist nicht erlaubt, WERBE-LINKS, Beleidigungen oder Verunglimpfungen zu posten.
Streit gehört nicht in das Gästebuch.

Wer lieber anonym bleiben möchte, sollte keine eMail-Adresse als Absender angeben.

Eintrag vornehmen
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode:
  (bitte übertragen Sie in das Feld)
Beitrag:
Smileys: ::) :) ;) :D ?:( :( :o :8 :P :[ :X :* :-/
BB-Code: fettkursivunterstrichen
Datenschutzerklärung
Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.
HINWEIS: Ihr neuer Eintrag erscheint erst nach
Freischaltung des Eintrages durch den Betreiber.


« Vorherige12345678910Nächste »
(140 Einträge total)

#65   ThomasE-Mail19.01.2016 - 11:52
Hallo Sebastian,ich habe leider viel Schimmelpilze eingeatmet.Habe dadurch vor allem Schwindel bekommen.Nun habe ich CDH einmal probiert ( 5Tropfen),leider habe ich dadurch eine schwere Entzündung bekommen,das heisst,es brennt in der Brust und es ist auch ein Druck entstanden.Ich traue mich nun nicht mehr das CDH weiter zu nehmen.Nehme nun MSM ein um die Entzündung zu hemmen,leider keine Besserung bisher.Was kann ich noch tun?.
Kommentar:
Hallo Thomas,
ich antworte, wie immer direkt per Mail. Detailfragen gehören nicht in das Gästebuch und sind auch viel zu privat .
Alles Liebe
Sebastian

#64   Ines16.01.2016 - 13:11
Eitrige Hautinfektion - Pyomdermie

Lieber Sebastian,

unser Irish Setter (24kg) hatte eine großflächige eitrige Hautinfektion im Halsbereich.
Der Tierarzt verordnete Antibiotika für 10 Tage. Ich gab unserem Hund keine einzige Tablette, sondern begann zunächst für drei Tage mit 3x täglich 4 aktivierten Tropfen (NaCL 25% + 4% Salzsäure) auf je 20ml Wasser oral.
Mit dieser Dosis erzielte ich keine Besserung.

Ab dem 4. Tag erhöhte ich die Dosis auf 8x täglich. Außerdem aktivierte ich für die äußerliche Anwendung 20 Tropfen auf 60ml Wasser (als Tagesmenge in eine verschließbare Flasche) und betupfte die Wunde bei jeder oralen Gabe.

Am 9. Tag sichtbare Besserung. Die Hautstelle verkrustete und die kleineren ringsum befindlichen Stellen waren abgeheilt.

Ab dem 10. Tag verringerte ich die Gabe auf 4x täglich. Eine äußere Anwendung war nicht mehr notwendig.
Zusätzlich gab ich morgens 1 Messerspitze Moringa Oleifera in das Futter.

Am 13. Tag der Behandlung mit 4 Gaben am Tag war die Wunde abgeheilt. Die Kruste viel ab und die Haut war vollständig abgeheilt.

Weiterhin gebe ich Moringa Oleifera täglich ins Futter.

Ich danke Jim Humble, Dr. Antje Oswald, Frau Monika Rekelhof für Ihre Informationen und hoffe mit meiner Erfahrung ein wenig helfen zu können.
Kommentar:
Das freut mich für Euch! Alles Liebe Sebastian

#63   edithE-Mail17.11.2015 - 20:27
lieber Sebastian
ich habe dein mail erhalten- leider im junk ordner und kann es nicht öffnen - kannst du es bitte nochmals versuchen
vielen dank Edith
Kommentar:
Hallo liebe Edith,
ich habe dir die Mail nochmals gesendet. Es ist leider häufig ein Problem aller Email Versender, dass EMails im SPAM Ordner /Junk der Provider landen und dadurch wichtigen Informationen nicht dort ankommen, wo sie hin gehören. Alles Liebe
Sebastian

#62   edithE-Mail13.11.2015 - 22:02
hallo
ich hatte vor 3 1/2 jahren einen sinuslift (knochenaufbau im kiefer) 6 mon danach wurden die Implantate gesetzte und weiter 5 Monate darauf nach einer Verkühlung begannen die Probleme mit der Nasennebenhöhle rechts; dazu zu sagen wär noch, daß ich rechts immer wieder krümel vom knochenaufbau über den rachen im mund hatte; nach vielen Therapien die rechte Nebenhöhle auszukurieren, kam ich im nov. 2013 doch nicht um eine nebenhöhlenop umhin; - danach in monatlichen intervallen Probleme rechts mit Bakterien im besonderen stap. aureus und gelblich grüner auswurf aus der nase und über rachen; im mai 2014 endlich geheilt- so dachte ich.. heuer Juni schnupfen und schon waren die stap. aureus wieder da - also Antibiotika und wieder ruhe für 2 Monate; mitte okt. wieder schnupfen und seitdem leide ich noch immer; der antibiotikaspray, den ich jetzt seit 2 Wochen einsprühe hat eine minimale Besserung aber keine Heilung gebracht...... ich bin etwas verzweifelt - was kann ich tun
vielen Dank vorab für deine Mitteilung
lg Edith
Kommentar:
Hallo Edith,
danke für deine Schilderung. Da es sich um persönliche Probleme handelt, antworte ich dir per Email. LG Sebastian

#61   sabineE-Mail29.10.2015 - 14:08
Hallo. Ich nehme seit über einer Woche mms. Wollte eigentlich dmso dazu nehmen. Ich weiss jetzt gar nicht mehr was ich machen soll. Bin seit über 6 Jahren krank. Keiner weiss was mir fehlt. Die Ärzte sind ratlos. War auch schon sonst überall. Im dunkelfeldmikroskopie sah man spirochäten. Das war das einzige. Mittlerweile ist die Blutsenkung seit fast einem Jahr erhöht. Ich leide unter chronischer urtikaria dazu druckurtikaria schwindel Benommenheit engegefühl brust seit einem halben Jahr husten ohnmachtsgefühl Übelkeit muskelspasmen Druck spannungsgefühl engegefühl brust Kiefer bis kopf. Alles begann nach einem wespenstich und der darauffolgenden Cortisoninfusion. Aufgrund der nesselsucht musste ich über ein Jahr Cortison nehmen. Wurde mit tranquelizer und antidepressiva vollgestopft die nichts geholfen haben. Bin seit über 3 jahren weg von den Medikamenten. Jetzt durch mms hat sich alles verschlimmert. Was soll ich machen?
Kommentar:
Hallo Sabine, auch dir gebe ich Antwort aus meinen Erfahrungen per Mail. LG Sebastian

#60   Mayer Sylvia E-Mail25.10.2015 - 13:49
Hallo an Alle.
Ich habe Hashimoto mit einer Menge an Nebenwirkungen am Schlimmsten sind die Wassereinlagerungen unter meinem Auge das Kopfhautjucken sowie das ständige Unwohlsein. Eigentlich ist es alles was mich zur Verzweiflung bringt. Was kann ich nur tun.
Insgeheim hoffe ich mit MMS ( was ich noch nie genommen habe und ( DMSO was ich schon für meine angebliche Arthrose nehme ) dem Ganzen Abhilfe zu schaffen. Hätte gerne eine Dosierung für beide Bestandteile aber finde da mal etwas im Internet...AUSSICHTSLOS. Vll bin ich hier richtig und jemend kann mir etwas weiter helfen. Ganz lieben Dank im vorraus. PS: die Angebliche Arthrose, die Ärzte sehen im Blutbild keine Arthrose sagen aber es ist eine oft sage ich dazu das ich Hashimoto habe da kommt dann nur ein Spruch, DARAN LIEGT DAS NICHT DAS ICH GELENKSCHMERZEN HABE. Schwachsinn, in jeden Forum steht das als evtl Nebenwirkung da...
Also dann DANKE DANKE DANKE
LG Sylvia
Kommentar:
Bitte sendet Anfrage per Email. Auch dir antwortete ich per Email. LG Sebastian

#59   Karin MariaE-Mail19.09.2015 - 12:50
Schönen guten Tag!!! Mein 11-jähriger Sohne hat leider Würmer in seinem Stuhl entedeckt und es juckt ihn auch am Hintern. Hab aus der Apo die Tabletten besorgt, aber die haben nicht geholfen. Was soll ich ihm geben? MMS hab ich daheim mit Salzsäure, nehme ich selbst. Danke vielmals für Ihre Hilfe!!!!
Kommentar:
Hallo Karin Maria. geben "sollst" du ihm gar nichts. Denke an die Eigenverantwortlichkeit. Ich gebe dir meine Meinung dazu per Email rüber. Alles Liebe Sebastian

#58   susiE-Mail13.09.2015 - 11:31
Hallo.
Ich habe seit ich 5 Jahre bin allergisches Asthma. Denke auch etwas psychisch hinterlegt. Bei Stress brauche ich verstärkt mein Salbutamol Spray.
Meine Frage?
Wie muss ich MMS Tropfen anwenden und welche?
Gibt ja verschiedene hab ich gesehen. Hab auch immer starkes Verlangen nach Süßigkeiten, bin schlapp und müde. Hilft es da auch?
Mein Mann möchte gerne etwas abnehmen. Hab gelesen, dass es sogar da helfen soll.
Liebe Grüße
Susi
Kommentar:
Hallo Susi,
psychische Hintergründe sind meist die Ursache. Schließlich siedeln sich Viren, Bakterien und Pilze an, weil das Immunsystem aufgrund der unharmonischen Lage nachläßt. MMS bzw. CDH hilft hier, dass das Immunsystem unterstützt wird und sich damit wieder befreit. Schließlich kann es die Aufgaben wieder selbst übernehmen. Die Grundlage vieler Krankheiten ist eine Übersäuerung, die sich meist in "ich bin sauer" Aussagen wiederfindet. Hier muss man also den Ursachen auf die Spur kommen und die liegen in unseren Gefühlen. An diese kommt man, wenn man mit Ihnen in Verbindung von Glaubenssätzen arbeitet (www.ganzheitliche-harmonisierung.de) ist ein Beispiel für Deutschland.
Über die möglichen Anwendung gibt es hier wirklich sehr viel zu lesen. Dies solltest du zunächst tun. Verlangen nach Süßen ist ebenfalls mit Pathogenen, Pilzen und Keimen verbandelt, die ja schließlich davon leben....
Abnehmen hat auch mit dem Bewussten Leben zu tun. Mit der Bewußtwerdung darüber, was einem das Lebensmittel denn gerade gibt, wenn man es kaut. Die Vorstellung, das Kräfte und Säfte in dich übergehen und die harmonisch erfüllen, verbunden mit gutem Durchkauen und Speicheln, läßt auch die Pfunde purzeln. Erst recht, wenn man sich zunächst mit Zucker, Mehl und Fleisch ein wenig zurückhält, Sport treibt und das System mit MMS, CDH oder Natriumchlorit unterstützt. Einzelanfragen stelle bitte per EMail: info@mmstropfen.eu
Alles Liebe
Sebastian

#57   Draga. CrnkoE-Mail10.08.2015 - 09:55
Hallo!
Habe mir den Fuss gebrochen.Bin operiert und kann und darf nicht belasten. Habe auch Schmerzen- Wie kann ich mir helfen? MMS + DMSO ?Habe beides schon genomen und vertrage ich es. MMS 3 Tr und DMSO 3,5 ml (1Tl).
Können sie mir helfen? Ich bin 77 J. alt aber noch rüstig.
Gruss und Dank - Frau Crnko
Kommentar:
Ich antworte dir persönlicher per Mail. Alles Liebe Sebastian

#56   JasyE-Mail28.07.2015 - 14:24
Hallo zusammen 

ich schildere kurz meinen Krankheitsverlauf: 

Aufgrund einer kleinen Entzündung im Intimbereich bekam ich vor knapp zwei Wochen eine Jodsalbe verschrieben namens Betaisodona. Die Salbe trug ich ca. 3-4 Mal auf bis ich plötzlich schlimme Kreislaufprobleme bekam mit einem Puls über 150, schlimmen Herzklopfen und zittrigen Händen. Deshalb wurde ich an dem Tag in der Notfallaufnahme im Krankenhaus aufgenommen. Die Ärzte dort vermuteten Hyperventilation ausgelöst durch Stress und das Wetter. Nur bin ich 22 Jahre alt, gerade meine Ausbildung hinter mir und wirklich nicht stark gestresst. An dem Abend wurde ich wieder entlassen. Am nächsten Tag bekam ich gegen Mittag plötzlich sehr starke Ohrenschmerzen und ein schlimmes Kloßgefühl im Hals. Daraufhin wieder ins Krankenhaus (natürlich passiert so eteas immer am Wochenende ). Dort wurde mein Blut untersucht und eine Schilddrüsenüberfunktion festgestellt, ausgelöst (zu 90%) durch die Jodsalbe. Jetzt habe ich seit Tagen schreckliche Muskelschmerzen, Herzklopfen, Kopfschmerzen etc. die Ärzte gehen zudem von einer Schilddrüsenentzündung aus was sehr selten vorkommt.

Jetzt habe ich morgen einen Termin bei einem speziellen Schilddrüsenzentrum und hoffe das dort festgestellt werden kann was ich habe. Nun meine Frage an Euch - weiß jemand wie MMS oder DMSO auf eine Schildrüsenüberfinktion wirkt? Ich habe Angst das ich durch das MMS den Körper überforder oder könnte das MMS in meinem Fall helfen? 

Ich hoffe jemand kann mir helfen, da ich wirklich sehr traurig und verzweifelt bin 

Vielen Dank für alle Tipps! 

Liebe Grüße
Jasy

Kommentar:
Hallo Jasy,
Ich antworte auch dir per Mail.
Alles Liebe Sebastian

#55   JohannaE-Mail15.07.2015 - 20:32
Ich (52)habe starke Arthrose in beiden Hüftgelenken, sodass ich meinen Beruf beinah nicht mehr ausüben kann.
Seit ein paar Tagen nehme ich MMS Tropfen mit Salzsäure ein , bin jetzt bei 4 Tropfen 2x am Tag.
Meine Frage: Soll ich zur schnelleren Wirksamkeit auch Bäder machen oder Umschläge mit MMS?
Ich habe chronische Schmerzen und mittlerweile eine sehr starke Bewegungseinschränkung:
Gibt es Erfolge bei weit fortgeschrittener Arthrose?
Auf wie viele Tropfen soll ich steigern um eine Wirkung zu erzielen?
Viele Fragen, ich würde mich über eine Antwort freuen.
Danke,
Johanna
Kommentar:
Ja, natürlich. Ich antworte dir per Mail .
Alles Liebe Sebastian

#54   Hans15.07.2015 - 09:28
Dickes Augenlid beim Hund
Hallo Leute!
Beim Auslauf mit meinem Hund fand ich diesen etwas verstört vor. Über seinem Auge war es angeschwollen.
Meine Frau wollte natürlich gleich zum Tierarzt. Ich hatte aber zum Glück mein CDH Aqua+ Spray dabei. Ich besprühte die Fläche großzügig und massierte es mit den Fingern ein. Zusätzlich tropfte ich noch etwas auf die Hand, was er abschleckte. Zu Hause gab ich Ihm dann DMSO 100%, welches er mir auch von der Hand schleckte und Rescue Bachblüten für den Schock. Heute ist das Auge wieder auf, die Schwellung abgeklungen und der Hund wieder fit!
Liebe Grüße Hans
Kommentar:
Hallo Hans,
ja das ist ja ein schönes Ergebnis! Alles Liebe
Sebastian

#53   sinaE-Mail14.05.2015 - 14:31
Hallo,
ich bin seit über 26 Jahren Epeleptikerin und muß jeden Tag Tabletten nehmen wollte fragen wie ich das MMS dauf einnehmen kann ? Und hilft das auch dagegen?
LG sina
Kommentar:
Hallo Sina,
das ist interessant. Ja, mit MMS gibt es auch Erfahrungen bei Epelepsie. IMan hat es hier auch schon parallel zu den üblichen Mitteln erfolgreich benutzt. Bei einem von mir begleiteten Betroffenen, gingen die Anfälle durch MMS und DMSO zurück und wurden von der Intensität so soft, dass man diesen kaum noch als Anfall erkennen konnte. Im weiteren Verlauf verschwanden Sie bis heute. Ich hatte gerade wieder eine aktuelle Rückmeldung dazu. Aber wie das immer so ist, kann und darf hier nichts versprochen werden. Auch die ggf. seelischen Ursachen wären zu betrachten. Bitte habe verständnis dafür, dass dieses Gästebuch sicherlich nicht der richtige Ort für tiefgreifende Erfahrungsanalysen ist, auch wenn es vielleicht manchen interessieren würde. Wir können und gern per EMail zu meinen Überzeugungen dazu kommunizieren. Alles Liebe Sebastian

#52   AngelaE-Mail04.05.2015 - 13:42
Hallo,
ich leide an CFS und habe in der Vergangenheit alles mögliche ausprobiert da man von Seiten der Ärzte keine Hilfe bekommt. Vor längere Zeit habe ich dann MMS eingenommen ohne Erfolg. Da ich nicht so schnell aufgebe hatte ich es nochmal versucht, diesmal mit CDS da es angenehmer war.Leider wieder ohne Erfolg. Seit ein paar Tagen nehme ich DMSO, habe mir aber wieder MMS bestellt weil ich denke das es doch wirksamer ist beides zusammen einzunehmen. Vielleicht mache ich etwas falsch,ich habe nun vor aktiviertes MMS in eine 1 Ltr.Flasche zu geben, insgesamt 24 Tropfen und 8x pro Tag davon 125ml zu mir zu nehmen. Vor der Einnahme wie ich hier gelesen habe das vierfache an DMSO dazu. das wären 12 Tropfen DMSO? pro Glas.Bin inzwischen ziemlich am Ende, aber aufgeben kommt nicht in Frage.

Alles Liebe
Angela
Kommentar:
Hallo Angela,
ich helfe da gern. Wir kontakten per EMail.
Alles Liebe
Sebastian

#51   Olga MehlmannE-Mail23.03.2015 - 22:20
Meine Erfahrung mit MMS Tropfen - Ich habe MS schon 25 Jahre und es geht immer schlechter. Leider muss ich ab und zu in den Rolli. Mit der Blase habe ich ziemliche Probleme und nehme daher seit 2 Jahren MMS Tropfen. Toll... es wird besser! Kann ich bei der MS Hilfe erwarten?
Kommentar:
Hallo Olga,
ja, man kann immer Hilfe erwarten, denn wir sind nie allein. Die Lösung steckt immer in uns selbst, so meine Erfahrung. Wenn es dir schon besser geht, bist du offenbar auf dem Weg. Wenn du meine Begleitung in Anspruch nehmen möchtest, schreibe mir einfach per EMail (info@mmstropfen.eu). Vielleicht können dich meine Erfahrungen unterstützen.
Alles Liebe
Sebastian

« Vorherige12345678910Nächste »
(140 Einträge total)

Vielen Dank für deinen Besuch und deinen Eintrag!

Alles Gute.


Datenschutzerklärung